Pflegedienste bieten auch Angehörigen Cafés an

Wer auf der Suche nach einem Pflegedienst ist, sollte auch darauf achten was der jeweilige Pflegedienst noch so alles anbietet. Denn neben der Pflege die pflegebedürftigen angedeiht werden lässt bieten ambulante Pflegedienste auch noch andere wertvolle Dinge an.

Pflegekurse kostenlos für Angehörige

Angehörige die sich um ihre pflegebedürftigen Angehörigen kümmern stehen gerade zu Beginn dieser neuen verantwortungsvollen Aufgabe vor vielen Problemen. Besonders das Pflegehandling ist für viele Angehörige neu und führt nicht selten in eine Überforderung. Ist aber auch nicht verwunderlich. Denn auch Krankenpflegekräfte müssen vieles zu beginn ihrer Ausbildung erlernen und über die Jahre in so manchen Fort- und Weiterbildungen verfeinern und verbessern.

Ambulante Pflegediennste haben dies in den vergangenen Jahren verstanden und bieten vielen Angehörigen Basis Pflegekurse an. Hier werden die Basics vermittelt. Da wäre die Körperwäsche im Bett, das wechseln von Vorlagen, oder auch schon im erweiterten Modus der rückenschonende Transfer vom Bett in den Rollstuhl oder den geliebten Sessel.

All das sind Aufgaben vor denen Angehörige gestellt werden. Da geht viel Zeit drauf. Und auch eigene Körperliche und psychische Ressourcen werden auf die Probe gestellt. Hier können die Basis Pflegekurse sehr viel unterstützen und von vornherein Fehler bei den Handhabungen vermeiden. Ein Fehler der gar nicht erst gemacht wird, wird auch nie entstehen weil man es richtig erlernt hat!

Angehörigen Cafés – Austausch von Informationen und Unterstützung

Aber auch im sozialen Bereich haben die ambulanten Pflegedienste vieles verbessert. So bieten einige Pflegedienste für Angehörige ihrer Patienten Angehörigen Cafés an. Da können sich Angehörige untereinander vernetzen, über Probleme des Alltages schnaken und einfach sehen das sie mit vielen Problemen gar nicht so alleine darstehen wie sie anfänglich dachten.
In vielen Fällen sind so Initiativen entstanden die für pflegende Angehörige von Vorteil sind. Man denke da nur an die „Alzheimer Liga“ oder MS-Betreuungen.

Auch die Mitarbeiter der Pflegedienste haben etwas davon. Denn wenn Sie mitbekommen wie sich ein Angehöriger ausserhalb seiner Wohn- und versorgungssituatione verhält kann der Pflegedienst auch in vielen Bereichen besser verstehen wo die Probleme stark belasten.

Warum verhält sich ein Angehöriger zuhause so, wie er oder sie sich verhält? Wo kann Unterstützung entlasten? Fragen die in einer neutralen Situation ganz anders bewertet werden können.

Pflege eines Angehörigen kann sehr anstrengend und belastend sein. Um so wichtiger ist es auch für Angehörige sich ausserhalb der Pflegesituation Möglichkeiten zum Austausch zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar